Diese Seite drucken
 



 



 

 

Der Flecken Bovenden möchte seinen Beitrag zum Klimaschutz erweitern und somit einen Anteil zu den Klimaschutzzielen des Landkreises Göttingen, sowie des Landes und der Bundesrepublik leisten. Hierzu nimmt der Flecken Fördermittel des Bundes in Anspruch, um zusammen mit den Bürgern ein integriertes energetisches Quartierskonzept zu entwickeln. Die Energieagentur Region Göttingen e.V. und das Ingenieurbüro target aus Hameln unterstützen die Entwicklung.

 

Ziel der Bundesregierung ist es, durch die Förderung den Kohlendioxid-Ausstoß im Gebäudebereich zu senken. Quartierskonzepte leisten einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Energieeffizienz der Gebäude, der Infrastruktur und zur Wärme- und Kälteversorgung.

 

Das fertige Quartierskonzept bietet den Hausbesitzern und Bewohnern im Quartier sowie im ganzen Flecken Bovenden einen Leitfaden, um klimaschützende sowie kostensparende energetische Maßnahmen umzusetzen. Über die energetischen Maßnahmen hinaus, kann ein Quartierskonzept auch Maßnahmen enthalten, die einen Beitrag zu klimafreundlicher Mobilität, nachhaltigem Leben und der Erhöhung der Wohn- und Lebensqualität im Quartier leisten.

 

Das Quartier liegt im Kern von Bovenden rund um das Rathaus. Es umfasst Gebäude der Straßen Am Junkernberge, Am Korbhofe, Am Teiche, Südring und Rathausplatz. Für diesen Bereich berechnet das Ingenieurbüro, wie viel CO2 im Quartier entsteht und welche Einsparmöglichkeiten es gibt. Großes Potenzial birgt die Erneuerung und Erweiterung des bestehenden Nahwärmenetzes rund um das Rathaus. Auch die Nutzung von Solarenergie und die Sanierung der Gebäude im Quartier könnten die Nutzung von fossilen Brennstoffen verringern. Ein wichtiges Projekt ist die Neugestaltung des Rathausplatzes: Wie kann dieser ansprechender und mit weniger Barrieren gestaltet werden? Wie kann der Wochenmarkt davon profitieren?

 

Nach Fertigstellung des Konzeptes besteht die Möglichkeit weitere Fördermittel in Anspruch zu nehmen, um die Projekte aus dem Konzept fortzusetzen.

 

Um insbesondere die Eigentümer der Gebäude im Quartier und die dort lebenden Bürgerinnen und Bürger über das Projekt zu informieren, sind Informationsveranstaltungen geplant, die pandemiebedingt leider nur online stattfinden können.

  • 14. Januar von 17:30 bis 19:00 Uhr: Projektvorstellung in einer ersten Quartiersversammlung
  • 20. Januar von 18:00 bis 19:30 Uhr: Informationen zur Novelle des Wohnungseigentümergesetzes

 

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und finden online statt.

 

Um bei den Veranstaltungen teilnehmen zu können melden Sie sich bitte an:

 

Sie bekommen rechtzeitig vor der Veranstaltung die Zugangsdaten per E-Mail zugeschickt.

 

Alle Eigentümer*innen werden separat schriftlich informiert, alle Bewohner des Quartiers bekommen noch eine Einladung in Ihren Briefkasten.